Hauptinhalt

Hauptinhalt

Projektstart Agri-PV Forschungs- und Demonstrationsanlage "EWS Sonnenfeld - Bruck/Leitha"

07.10.2021: Energiepark Bruck und EWS unterzeichnen Kooperationsvereinbarung zur Umsetzung der größten Agri-PV Pilotanlage Österreichs. Als besonders innovatives "Muster- und Leuchtturmprojekt Photovotltaik" hat das EWS Sonnenfeld - Bruck an der Leitha den Zuschlag der Expert*innenjury des Klima- und Energiefonds bekommen. Mit der Boku Wien ist ein kompetenter Forschungspartner mit an Bord.

(v.l.n.r) Matthias Pober, GF Energiepark Bruck/Leitha, Michael Hannesschläger, GF Energiepark Bruck/Leitha, Gerhard Steindl, GGF EWS, Verena Steiner, Projektleiterin EWS, Karin Mottl, GF Energiepark Bruck/Leitha, Joachim Payr, GGF EWS.

„Es freut uns sehr, dass unser Projekt die Anerkennung und Wertschätzung der Expert*innenjury vom Klima- und Energiefonds erhält. Wir arbeiten bereits seit 2 Jahren an der Produktenwicklung und können jetzt endlich zur Umsetzung kommen.“, so Joachim Payr von der EWS.

Boku als Forschungspartner

Die Pilotanlage dient Forschungs- und Demonstrationszwecken zur Markteinführung von Agri-PV Anlagen auf gutem Acker- und Grünland. In den kommenden Jahren wird daran geforscht welche Pflanzenkulturen und Bewirtschaftungsformen sich mit einer gleichzeitigen PV-Produktion am besten eignen. Auch wenn die technischen PV-Komponenten bereits langjährig erprobt sind, so gibt es bei der Kombination mit der landwirtschaftlichen Nutzung noch einige offene Fragen. Unter anderem werden auch verschiedenste technische Auslegungen von PV-Anlagen zum Einsatz kommen.

Dr. Alexander Bauer arbeitet für das Institut für Landtechnik der Universität für Bodenkultur Wien übernimmt die wissenschaftliche Leitung des Projektes in Zusammenarbeit mit dem Institut für Pflanzenbau: „Im Rahmen des Projektes können agrartechnische und pflanzenbauliche Fragestellungen zum Thema Agri-PV bearbeitet werden. Damit können Konzepte für eine nachhaltige Doppelnutzung von landwirtschaftlichen Flächen entwickelt werden.“

Doppelnutzung für Landwirtschaft & Energiegewinnung

Michael Hannesschläger, GF Energiepark Bruck an der Leitha: „Landwirtschaft und Energiegewinnung sind traditionell eng verbunden. Mit der Agri-PV Nutzung am Versuchsfeld in Bruck soll gezeigt werden, dass Energie aus Sonne, Landwirtschaft und Ökologie keinen Widerspruch darstellen. Als regionaler Energieproduzent mit landwirtschaftlichen Kerneigentümern treffen sich für uns in diesem Projekt viele unserer Lebens- und Aufgabenbereiche."

Diesen Ansatz schätzt auch Geschäftsführer DI Ingmar Höbarth vom Klima- und Energiefonds: „Die Agri-PV Anlage EWS Sonnenfeld – Bruck an der Leitha trifft den Nerv der Zeit und darüber hinaus gleich mehrere wichtige Aspekte wie z.B. der Flächenverbrauch und die Biodiversität mitberücksichtigt.“

Lesen Sie hier mehr über das EWS Sonnenfeld - Bruck an der Leitha.

 

Bin ich bereit für hektarweise Sonnenstrom?

Jetzt kostenlosen Grundstücks-Check anfordern!

Eine Fläche von mindestens 5 Hektar Größe sollte sich locker machen lassen. Ob diese für eine Agri-Photovoltaik geeignet ist? Ich hoffe es und mach den „Flächencheck“!

Spalte 1
Spalte 2
* Pflichtfeld